Julis sehen Fußballvereine nicht in der Pflicht

Die Berliner Julis teilen mit: „Fußballfans sind keine Verbrecher!“ – der FDP-Nachwuchs fordert den Senat auf, anders als in Bremen nicht die Vereine für Polizeieinsätze zahlen zu lassen. Der CP-Leser und frühere Berliner Stadion-Staatsanwalt Jürgen Just hält dagegen – er schreibt: „Ich bin aus dienstlicher Erfahrung auch aus England ein Befürworter davon, dass Veranstalter bei hohem Risikopotenzial die Kosten für die höheren Sicherheitsaufwendungen der Polizei tragen. Wenn dann aber, wie gerade in Bremen beim Spiel gegen den HSV passiert, die Polizei solche Pyroidiotie zulässt, dann sollte da nicht der Verein zahlen, sondern die Polizei selbst.“...

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar