Bedeckt bei max. 12°C

FDP-Fraktion fordert Beteiligung des Parlaments bei Corona-VerordnungenDie CDU Reinickendorf hat ein Titel-ProblemTesla-Chef Musk castet Ingenieure für Giga-Fabrik

die dritte Folge „US Election“ war genauso spannend wie die vorherigen – wenn auch der Auftritt des offenbar rausgeschriebenen Hauptcharakters um 0.45 MEZ meiner Meinung nach ein wenig überzeichnet war. Well, sieht so aus, als ob noch mindestens eine Folge ausgestrahlt wird (den Auszählungsstand der letzten umkämpften Staaten, Trumps nächtliche Rede im Weißen Haus und alle weiteren Entwicklungen gibt es hier in unserem Newsblog).

Abgeordnetenhaus soll stärker an Diskussion neuer Corona-Verordnungen beteiligt werden

Zum gedanklichen Refreshing war es gestern eine wohltuende Abwechslung, sich stundenlang die äußerst bodenständigen und meist fairen Debatten im Berliner Abgeordnetenhaus anzusehen, wo die Angriffe einiger AfD-Abgeordneter auf die Wahrheit im Verhältnis zur Big-Trump-Show wie harmloses Daumenkino wirkten. Ja, auch das ist Demokratie und sie hält es easily aus.
 
Als zunehmend problematisch allerdings betrachten Vertreter verschiedener Parteien das monatelange Regieren per Verordnung. „Im letzten halben Jahr, während der Pandemie, kam das Abgeordnetenhaus nur zu einer einzigen Sondersitzung zusammen“, schreibt der Vorsitzende der FDP-Fraktion, Sebastian Czaja, in einem Gastbeitrag für den Tagesspiegel.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden