Ausgaben für Dienstreisen verdreifacht: Franziska Giffey ist auf Rekordkurs

Vor den Ferien hat die Geschäftsreise einer Bildungspolitikerin für Wirbel gesorgt. Aber das wird locker von Franziska Giffey getoppt: Sie hat 2023 knapp 12.000 Euro an Auslandsspesen ausgegeben. Von Thomas Lippold und Anke Myrrhe

Ausgaben für Dienstreisen verdreifacht: Franziska Giffey ist auf Rekordkurs
Berlins SPD-Wirtschaftssenatorin Giffey (re.) mit einem Flugzeug. Foto: Imago/Funke

Eine Bildungsreise unserer Bildungsstaatssekretärin (4825 Euro für fünf Tage Kanada) hat hier vor den Ferien einige Aufregung verursacht (CP vom 4.10. und 11.10.). Neben viel Verständnis für eine Nacht im Luxus-Hotel mit Blick auf die Three Sisters (man muss auch gönnen können) blieb am Ende die Frage, was sich die anderen Senatorinnen und Staatssekretäre eigentlich so gönnen.

Eine Abfrage bei allen Senatsverwaltungen hat eine ganz klare Spitzenreiterin ergeben.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden