Geplatztes Riesenaquarium in Berlin-Mitte: Aufräum- und Sanierungsarbeiten im „Sealife“ dauern noch bis Februar

Engpässe bei Materialbeschaffung und Lieferkettenprobleme erschweren die Arbeiten. Noch bis Februar soll das Gebäude geschlossen bleiben und die Sanierung dauern. Von Robert Ide und Lotte Buschenhagen

Geplatztes Riesenaquarium in Berlin-Mitte: Aufräum- und Sanierungsarbeiten im „Sealife“ dauern noch bis Februar
Noch bis Februar werden die Sanierungsarbeiten im Gebäudes des geplatzten Aquadoms dauern. Foto: picture alliance/Christoph Söder

Es war ein Unglück, das die Stadt vor einem Monat mit einem lauten Knall erschütterte: das Zerbersten des Großaquariums im „Sealife“ am Berliner Dom, dem 1500 Tiere, ein Hotelkomplex mit Ladenzeile, aber zum Glück keine Menschenleben zum Opfer fielen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden