Immobilienunternehmer Groth spendet knapp 20.000 Euro an Volksinitiative

Manchmal fördert der Blick ins Amtsblatt tatsächlich Interessantes zutage: Die Innenverwaltung informiert über zwei Geldspenden für die Volksinitiative „#FaireMietenBauen“ des Vereins „Neue Wege für Berlin“. Das ist der mit den Mitgliedern aus der Immobilienlobby, der mit bezahlten Promotern Unterschriften für 100.000 neue Sozialwohnungen in Berlin sammelt und nur im Kleingedruckten darauf verweist, dass die Initiative sich auch gegen Mietendeckel und Enteignungen richtet. Eine Spende über 9500 Euro kommt von Daniel Koerfer, Honorarprofessor im Fachbereich Geschichts-und Kulturwissenschaften der FU Berlin. Die zweite, in Höhe von 19.750 Euro, von Bauunternehmer Klaus Groth, Chef der Groth-Gruppe.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden