Neukölln liegt vorn bei der Suche nach Berlins schlimmstem Bahnhof

Schöneweide, Boddinstraße und oder doch das gefährlich enge Provisorium an der S-Bahn-Station Yorckstraße?  Im Internet berichten Berliner von Horror-Bahnhöfen. Von Stefan Jacobs

Neukölln liegt vorn bei der Suche nach Berlins schlimmstem Bahnhof
Der U-Bahnhof Boddinstraße mit Blick in die Hermannstraße in Berlin-Neukölln. Foto: Kitty Kleist-Heinrich/Tagesspiegel

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden