31°C heißer, sonnenklarer Samstag, mittlere Gewitterwahrscheinlichkeit am Sonntag bei 26°C

Papier der Sozialverwaltung sorgt für Rumoren im LAFImmer mehr Lärm von Partybooten auf der HavelOhne Smartphone keine Corona-Tests an Berlins Flughäfen

seit mehr als zehn Jahren versucht die SPD, Thilo Sarrazin auszuschließen – eine der wenigen Konstanten im jüngeren Leben der Partei. Und auch nach der Entscheidung des Bundesschiedskommission wird der frühere Berliner Finanzsenator den Genossen nachlaufen wie ein immer länger werdender Schatten, der das schöne Selbstbild verzerrt: Er zieht jetzt in eigener Sache vors Berliner Landgericht.

Es rumort in Berlins Behörde für Geflüchtete

Würden im Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten zum heutigen 4. Gründungstag Kerzen angezündet, sie flackerten wohl im Sturm der Empörung: Gestern wurde dort der Inhalt eines aktuellen, noch unveröffentlichten Papiers aus der Sozialverwaltung mit dem Titel „Zielstruktur GStU – Gesamtstädtische Unterbringung Wohnungsloser“ bekannt, und das hat es in sich. Demnach könnten etliche Aufgaben herausgelöst und wieder dem Lageso zugeschlagen werden.

Was tun gegen die lärmenden Partyboote auf der Havel?

Über allen Gipfeln ist Ruh’, schreibt unser Gastautor Johann Wolfgang von Goethe – aber Gipfel haben wir hier ja nicht. Stattdessen: viel Fluss – und noch mehr Krach. Partyboote sind hier die Bierbikes der Wasserstraßen. Boris Buchholz, André Görke und Gerd Appenzeller haben sich umgehört, was an den Havelufern von Steglitz-ZehlendorfSpandau und Reinickendorf so los ist – und das Echo war gewaltig.

Nachdem es im Borchardt Promi-Bonus zum Nachtisch gab (garantiert bußgeldfrei trotz offensichtlicher Verstöße gegen die Corona-Verordnung), schauen wir uns doch mal die Zwischenbilanz der Bezirke an (abgeschlossene Verfahren, Stand bis 10.7., Q: Sts Martin Matz, Anfrage MdA Joschka Langenbrinck):

Charlottenburg-Wilmersdorf: 137
Tempelhof-Schöneberg: 0
Mitte: 0
Treptow-Köpenick: 94
Marzahn-Hellersdorf: 97
Lichtenberg: 21
Friedrichshain-Kreuzberg: 305
Reinickendorf: 0
Pankow: 28
Steglitz-Zehlendorf: 0
Neukölln: 0
Spandau: keine Rückmeldung
 

Auch was die Tests betrifft, bleibt Berlin so rätselhaft wie das Virus selbst. Wer nicht gerade Bezirksbürgermeister mit direktem Draht zur Amtsärztin ist, wird trotz Warnhinweisen von der Corona-App oder nachweisbarem Kontakt zu Infizierten je nach bezirklicher Willkür hin- und hergeschickt – mit anderen Worten: Die Politik und ihre Apparate schieben die Verantwortung ab.

Beispiel Flughafen: Am Dienstag hatte der Senat noch behauptet, die Anmeldung für die kostenlosen Tests erfolge „digital mithilfe einer WebApp oder manuell.“ Doch da machten viele Rückkehrer ganz andere Erfahrungen – ohne Smartphone ging nichts.

Umfrage zur Maskenpflicht in Schulen

Außerdem heute u.a. in der Checkpoint-Abo-Ausgabe:

Wo das Grauflächenamt Tempelhof-Schöneberg wieder zugeschlagen hat.

Wie der Regisseur Andres Veiel das „Molinari“ im Bergmannkiez retten will.

Was sich der „Colosseum“-Betriebsrat als nächstes plant.

Welche wichtige, aber recht unbekannte Institution eine „herausragende Persönlichkeit“ für den Vorstandsjob sucht.

Warum Sie rund um den Hermannplatz gestern im Stau standen.

Wo ein neuer Radstreifen durchs Dickicht führt und im Kofferraum eines Autos endet.

Berlin ist reif für ein neues Wappentier – wir hätten da einen Vorschlag.

Demohauptstadt Berlin: Warum Sie heute leicht verwechselt werden können.

Vom Zebra nur ein Schnitzel: die Eigentumsverhältnisse im Zoo.

Hochgetauscht: Was wir für den schicken Union-Helm neu im Angebot haben.

Rätselhaftes Berlin: Zu gewinnen gibt’s einen Checkpott.

Wochniks Wochenende: Wie Sie die kommenden 48 Stunden in Berlin verbringen können.

Den ganzen Checkpoint lesen Sie mit Tagesspiegel Plus.

Heute exklusiv für Abonnenten:

teaserbild 1

„Wir fühlten uns sicher“: Es war ein ganz normaler Bar-Abend – doch dann steckten sich im Neuköllner „Brauhaus neulich“ mindestens 18 Menschen mit dem Coronavirus an, mehr als 70 sind in Quarantäne. Auch unsere Autorin gilt jetzt als Verdachtsfall. Über trügerische Sicherheit, mangelnde Kontrolle und fünf Auskünfte aus fünf Ämtern.

Jetzt lesen

Berlins schönste Laufstrecken: Ampeln, Verkehr, Gedränge – Jogger schalten in der Großstadt selten richtig ab. Es sei denn, sie kennen die tollen Wege. Wir zeigen Ihnen, wo Sie an idyllischen, ruhigen und besonderen Orten trainieren können, vorbei an Ruinen, Prunkbauten und Kellerclubs – und wie Sie dabei sogar noch etwas über die Stadt lernen.

Jetzt lesen

Das gute Leben, Zeitreisen und bezahlbarer Wohnraum – wie jeden Samstag hat Thomas Wochnik auch heute die besten Berlin-Tipps für Ihr Wochenende.

Jetzt lesen

Testen Sie das Tagesspiegel Checkpoint-Abo

Und unterstützen Sie Journalismus für Berlin

Seit 2014 berichten wir exklusiv aus Berlins Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Wir stellten Berlins marode Schulen vor, bis die Politik reagierte. Wir standen vor dem Bürgeramt, bis es wieder Termine gab. Wir bleiben bis in die frühen Morgenstunden (Rekord: 5:30 Uhr) wach, um Sie auf den aktuellen Stand zu bringen.

Mit dem Checkpoint-Abonnement geben Sie uns den Raum und die Zeit, gründlich und unabhängig dort zu recherchieren, wo andere es nicht tun. Für nur 23 Cent am Tag erhalten Sie den ungekürzten Checkpoint-Newsletter, den Checkpoint am Wochenende und Einladungen zu Events. Die Anmeldung dauert nur eine Minute. Wir würden uns sehr freuen!

JETZT GRATISMONAT STARTEN

Heute exklusiv für Abonnenten:

teaserbild 1

„Wir fühlten uns sicher“: Es war ein ganz normaler Bar-Abend – doch dann steckten sich im Neuköllner „Brauhaus neulich“ mindestens 18 Menschen mit dem Coronavirus an, mehr als 70 sind in Quarantäne. Auch unsere Autorin gilt jetzt als Verdachtsfall. Über trügerische Sicherheit, mangelnde Kontrolle und fünf Auskünfte aus fünf Ämtern.

Jetzt lesen

Berlins schönste Laufstrecken: Ampeln, Verkehr, Gedränge – Jogger schalten in der Großstadt selten richtig ab. Es sei denn, sie kennen die tollen Wege. Wir zeigen Ihnen, wo Sie an idyllischen, ruhigen und besonderen Orten trainieren können, vorbei an Ruinen, Prunkbauten und Kellerclubs – und wie Sie dabei sogar noch etwas über die Stadt lernen.

Jetzt lesen

Das gute Leben, Zeitreisen und bezahlbarer Wohnraum – wie jeden Samstag hat Thomas Wochnik auch heute die besten Berlin-Tipps für Ihr Wochenende.

Jetzt lesen