Heute bis zu 13 Sonnenstunden und max. 20°C, Sonntag wieder bewölkt bei 17°C

Mit dem Checkpoint-Rätsel zurück durch die Woche Kai Wegner im exklusiven Podcast-Interview Unsere Leseempfehlungen fürs Wochenende

Anzeige

bitte jetzt nicht irritiert am Kaffee verschlucken: Ich bin die Neue und darf ab sofort mit Ihnen rätselnd die Woche rekapitulieren. Checkpoint-Leserinnen und Leser kennen das samstägliche Wochenrätsel, vielleicht kennen Sie auch unser Jahresrückblickrätsel. Diese beiden haben sich in einer lauschigen Ecke der Checkpoint-Redaktion getroffen und auf Anhieb sehr gut verstanden. Heute, nur wenige Monate später, erblickt das neue Wochenrückblickrätsel das Licht der Welt: knifflig-vergnügte Fragen, zusammengestellt aus den Checkpoints der vergangenen Woche. Das heißt: Wer Checkpoint liest, ist klar im Vorteil (gilt in Berlin übrigens in allen Lebenslagen).  
 
Apropos Rätsel: An diesem Wochenende entscheidet sich, ob die Berliner SPD die Zweckehe mit der CDU eingeht. Bis gestern Abend, 23.59 Uhr, konnten die Genossinnen und Genossen abstimmen, morgen wird das Ergebnis verkündet. Sollten die Sozialdemokraten „Ja“ sagen, heißt der neue Regierende Bürgermeister Kai Wegner.

Wer ist dieser Mann aus Spandau, der die Geschicke Berlins bestimmen soll? Das haben Ann-Kathrin Hipp und Lorenz Maroldt versucht im Gespräch mit ihm herauszufinden. Kai Wegner gibt unter anderem Einblicke in seine Jugend und verrät, warum er die Schule vor dem Abi abbrach. Er erzählt, was ihn antrieb, in die Politik zu gehen, wie seine Eltern darauf reagierten und sagt Blick auf seine Jahre in der Jungen Union: „Ich habe mich da ganz massiv verändert.“ Die neue Folge des Checkpoint-Podcasts „Berliner & Pfannkuchen“ hören Sie, jetzt hier und überall, wo es Podcasts gibt.

Mein Wochenende mit

Durchgecheckt

Kevin, unser liebstes Wildschwein in der Rotte, kennt jeden Flecken Land in Berlin und Brandenburg. An dieser Stelle gibt er wöchentlich Ausflugstipps ins Umland.

„Aber ja, ist ja gut, sagen Sie mal, was ist denn das für ein Lärm da draußen? Soooo kurz davor bin ich schon gewesen, die Behörden zu verständigen, weil hier wohl wieder jugendliche Jungvögel ihre Jugend feiern und von Frühlingsgefühlen beschwipst den Frühling einzwitschern zu müssen meinen. Als käme der nicht von allein! Da sah ich Chantal, die wundersame Sau von Nebenan, auf einem Ast vor meinem Fenster sitzen, und zwar zwitschernd. Ja aber, ob sie denn was gezwitschert habe, fragte ich. Aber keineswegs, wieso denn, sie gehe doch nur ihrem Interesse für die Vogelwelt nach. Und zwar um 5 Uhr in der Früh. Ja, aber, sage ich, wie wäre es mit einem bisschen mehr Interesse für die armen Schweine aus der Nachbarschaft? Nun, die kenne sie schon. Aber die Vögel, die hätten einander so einiges zu erzählen, was wir nicht verstehen. Unter Tausenden von Artgenossen erkennen Vögel einander an der Stimme, Eltern zwitschern Küken Geheimnisse zu, sie berichten einander detailliert von Gefahren, haben Melodien der Saison und nicht zuletzt ausgefeilte Lockrufe als Dating-Profile. Ach was, dachte ich, da höre ich schon mein Leben lang Vögel zwitschern und verstehe eigentlich nichts. Falls es Ihnen ähnlich geht: Hier geht's lang zur Vogelstimmenexkursion im Biesenthaler Becken, am Sonntag um 5 Uhr morgens. Vorkenntnisse in Vogelsprache nicht erforderlich. So, und ich setze mich derweil zu Chantal auf den Ast, ein bisschen zwitschernd und turtelnd, und empfehle mich. Mit freundlichen Grunzen.“ (Thomas Wochnik)
 

Lese­empfehlungen

Wo Berlin unerträglich ist: So nicht mehr, Hermannplatz!
Müll-Installationen, Dauerbaustellen, Enge – der Neuköllner Hermannplatz wird immer mehr zum ersten Kreis der Hölle. Ein alter Fan rechnet ab. (T+)

Strohhut, Seen und Abenddrinks: Wo sich die Berliner Frühlingswärme am besten genießen lässt
Von Spandau bis Pankow: Unsere Autor:innen verraten ihre Lieblingsplätze an warmen Frühlingstagen in der Hauptstadt. (T+)

Nicht nur Efeu: So machen Sie aus dunklen Nordbalkonen grüne Oasen
Glücklich, wer einen Balkon hat? Das kommt ganz auf den Balkon an – und was man daraus macht. Eine Terrassengestalterin verrät ihre besten Tipps für schattige Balkone. (T+)

Wie steht man in aller Frühe auf und ist trotzdem blitzgescheit und einsatzbereit? Dieses Rätsel hat heute Nora Weiler (Produktion) erfolgreich gelöst. Am Montag hat Ann-Kathrin Hipp für Sie Antworten auf drängende Berliner Fragen. Machen Sie sich ein schönes (Frühlings-)Wochenende!

Ihre Jessica Gummersbach