Bosch zweifelt am FlughafenSPD geht zum Angriff überMeng Meng und Jiao Qing schlafen gut

Guten Morgen, gleich gut integriert zeigten sich Meng Meng und Jiao Qing - unsere Leihpandas (Vertrag mit China läuft über 15 Jahre) landeten ortstypisch mit Verspätung. Am Tag danach erkundigte sich dpa beim Zoo, ob die Bärchen eine angenehme Nachtruhe gehabt hätten - die Antwort: „Jawohl,Sie h aben gut geschlafen, von 23 Uhr bis 6 Uhr früh.“ So so, und was bedeutet das? „Auch Pandas haben einen Jetlag“, enthüllt heute die „Berliner Zeitung“ - die Rechercheure der „B.Z.“stellen dagegen fest: „Von Jetlag keine Spur“. Auch beim Futter gehen die Erkenntnisse auseinander, es gab entweder „Kuchen aus Haferflocken und Erdnussmehl“ („Berliner Zeitung“) oder „Panda-Muffins aus Reis-, Soja-, Weizen- und Maismehl“ („B.Z.“).

Die SPD hat ihr 1. Wahlziel erreicht: Das Antragsbuch zum außerordentlichen Parteitag hatte mit 976 Seiten genau 21 mehr als „Das Kapital“ von Karl Marx - allerdings nur bezogen auf Band I (Ausschuss und Redundanzen: Gleichstand). In guter Tradition der Ära Schulz stimmte der Parteitag dem Wahlprogramm mit 100 % zu (mindestens - die wichtigsten Beschlüsse finden Sie hier). Der SPD-Chef erfreute die Genossen mit einer angriffslustigen links-links-links-Kombination auf die Kanzlerin, der er eine Verweigerung der inhaltlichen Auseinandersetzung vorwarf: „Ich nenne das einen Anschlag auf die Demokratie.“ Dazu der Kommentar von Ausweichweltmeister Muhammad Ali (Spezialität: Anschlag auf den Sport): „Ich habe meinen Gegner beim Schattenboxen beobachtet.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden