Wie war 2023? Das große Checkpoint-Jahresrückblickrätsel Heute: Teil 3

von Jessica Gummersbach
und Lotte Buschenhagen & Ann-Kathrin Hipp

wie war das nochmal ...? Zum Jahresende blicken wir zurück, auf die großen Aufreger und kleinen Kuriositäten, die Berlin 2023 geschrieben hat. Jeden Tag finden Sie an dieser Stelle Fragen aus unserem großen Checkpoint-Jahresrückblickrätsel; zum Schluss ergibt sich ein Lösungssatz. Teil 3:


+++ Juli +++
21. Der Loveparade-Nachfolger „Rave the Planet“ zieht bei 33 Grad durch die Stadt. Die Polizei macht eine ungewöhnliche Durchsage: „Eine Bitte, von der wir auch nicht dachten, dass wir sie mal absetzen müssen: …“
 
„… Bitte entkleiden Sie sich nicht!“ (F)
„… Bitte spritzen Sie uns mit Wasserpistolen nass!“ (D)
„… Kann uns wer ein kaltes Bier hochreichen?“ (G)

22. Während die Hauptstadt unter den Temperaturen ächzt, kommt es in einigen Freibädern immer wieder zu Schlägereien und Krawallen. Schwarz-rot reagiert: Rein kommt nur ...
… wer das Grundgesetz dabei hat. (A)
… wer einen Ausweis zeigt. (U)
… wer einen Salto vom Drei-Meter-Brett kann. (S)

23. Tierisch wild wird’s zum Monatsende! Die Polizei fahndet im Großeinsatz und warnt Berliner im Südosten, ihre Häuser nicht zu verlassen. Welches Tier ist unterwegs?
Ein Löwe (C)
Ein Wildschweinlöwe (N)
Ein Wildschwein (E)

+++ August +++
24. Kulturell steht der Sommer unter pink-schwarzen Vorzeichen: Auch in Berlin sind die Filme „Barbie“ und „Oppenheimer“ so erfolgreich, dass sie für die besucherstärksten Wochenenden in der Geschichte der Yorck-Kinos sorgen. Welchen Film hat eigentlich Wirtschaftssenatorin Franziska Giffey (SPD) gesehen?
Barbie (R)
Oppenheimer (H)
Beide (T)

25.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden