Wolken, Sonne und örtliche Gewitter bei bis zu 30°C

Der Grunewald brennt: Was das Feuer mit Berlins grüner Lunge machtNach Absage durch Bezirk-Mitte: Melnyk will Panzer-Ausstellung in BerlinRBB-Chefin Patricia Schlesinger tritt als ARD-Vorsitzende zurück

von Julius Betschka
und Lotte Buschenhagen

bis jetzt war der Checkpoint noch niemals in New York, doch heute haben uns diese Grüße von CP-Leser Thomas Weber erreicht: „Nachdem der Abflug vom BER am Samstag sehr gut geklappt hat (man muss auch loben können), untersuchen wir New York auf Gemeinsamkeiten mit Berlin. Sehr schön hier, aber Berlin muss sich nicht verstecken. ;-) “

Foto Thomas Weber (New York)

Beach, Berge oder Balkonien – nehmen Sie uns mit! An dieser Stelle zeigen wir während der Sommerferien, wo Sie gerade den Checkpoint lesen. Schicken Sie uns ein Foto mit einem Satz zum Urlaubsort an checkpoint@tagesspiegel.de.

Hinterher ist man immer schlauer: 30 Tonnen Munition in einem trockenen Waldstück zu lagern, gehört – Stand heute – zu den schlechteren Ideen der Menschheitsgeschichte. Ja, seit 1950 war auf dem alten Sprengplatz im Grunewald alles gut gegangen. Nun könnte der gestern in aller Früh ausgebrochene Waldbrand Berlin aber tagelang beschäftigen. Auch in der Nacht kam es zu Explosionen auf dem Gelände der Polizei. Dort lagern 500-Kilo-Weltkriegsbomben, Stabhandgranaten und Gewehrmunition. Löscharbeiten? Kaum möglich. Alle aktuellen Entwicklungen lesen Sie hier in unserem Liveblog.

Was das Feuer ausgelöst hat, bleibt bisher verdeckt hinter Rauchschwaden. Videos aus der Nacht zeigen zuerst explodierende Feuerwerkskörper auf dem Gelände, am Morgen gab es dann schwere Explosionen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden