Bewölkt und regnerisch bei 8°C

Großes Checkpoint-Interview mit Flughafenchef Lütke DaldrupWer ist der Desinfektionsmitteldieb im Abgeordnetenhaus?„Giffey-Effekt“ für Berliner SPD bleibt aus

für die ITB hatte der Checkpoint mit der Flughafengesellschaft ein ziemlich abgehobenes Live-Interview auf dem Messegelände vereinbart: Erst sollten wir Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup ein paar Fragen stellen – und dann er uns. Seit seiner Gründung berichtet der Checkpoint täglich vom BER. Zweimal konnten wir uns mit einer größeren Gruppe von Leserinnen und Lesern im Flughafen umschauen, die Eröffnungstermine kamen und gingen, die Flughafenchefs auch. Der „BER Count Up“, mit dem wir die Tage seit der Nichteröffnung im Jahr 2012 zählen, ist legendär – aber bald könnte es sich ausgezählt haben: Der 31. Oktober ist gesetzt, diesmal scheint es zu klappen. Und was dann? Darüber wollten wir sprechen.

Nach der ITB-Absage haben wir uns gesagt: Davon lässt sich weder der Checkpoint, noch der Flughafenchef stoppen – wir machen das trotzdem! Kurz und knackig, virenfrei und Corona-resistent im Ping-Pong per Mail. Gestern war es soweit, die letzten Antworten kamen am späten Abend vom Küchentisch aus – und hier ist das Ergebnis. Es beginnt mit den Fragen des Checkpoints (CP) an den Flughafenchef (ELD):

CP: „Sie glauben an die Eröffnung des BER wie der Papst an die Wiederauferstehung – konnten Sie Ihre Jünger in der FBB denn inzwischen auch alle überzeugen?“

ELD: „Um das Glauben geht es doch gar nicht! Es geht um das strukturierte Fertigwerden.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden