Stadtrat will Platz vor der Deutschen Oper umbenennenVerspätungen bringen Air Berlin in TeufelskreisBSR soll mehr Parks säubern

Die Arbeitslosenquote sinkt immer weiter, jetzt hatten wir in Berlin den ersten Monat mit weniger als 9 %. Spätestens dann, wenn wir bei 0 % unten durch sind, sollten wir allerdings anfangen diejenigen zu zählen, die mindestens zwei Jobs brauchen, um sich das immer teurere Berliner Stadtleben noch leisten zu können.

Sensationelle Sauberkeit: Sie erinnern sich an die waghalsige Idee, ausgerechnet die Stadtreinigung in einem „Pilotprojekt“ mit der Reinigung einiger Stadtparks zu beauftragen? Darauf muss man auch erst mal kommen. Und es klingt verrückt, aber: Es funktioniert. Wirtschaftssenatorin Ramona Pop will jetzt in einem nächsten Schritt die Zahl der Flächen, die der BSR überlassen werden, sogar verdoppeln. Manchmal hilft es eben selbst in Berlin, völlig unkonventionell und schräg zu denken.
 

Das Chaos bei Air Berlin hat viele Gründe, oft personelle, manchmal kommt auch ein entschuldigendes Gewitter dazu. Am Beispiel einer von AB gecharterten Maschine zeigt sich aber noch ein anderes Dilemma, das mit dem Nachtflugverbot in TXL zu tun hat, schön zu verfolgen über flightradar24.com. Bereits dreimal in dieser Woche kam der Flieger erst kurz nach Mitternacht in Berlin an und musste nach SXF umgeleitet werden. Die Folge: Am nächsten Morgen fliegt die Maschine zunächst zurück nach TXL, kann dort aber erst nach 6 Uhr landen - und startet deshalb bereits verspätet in den Tag, der dann um kurz nach Mitternacht für die Passagiere wiederum nicht wie geplant in TXL, sondern in SXF endet.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden