Technischer Ausfall der Langzeitmessstellen: Vorjahresdaten über Berliner Autoverkehr höchstwahrscheinlich verloren gegangen

Einrichtungen zur Verkehrszählung in Berlin sind defekt und nun fehlen die Daten aus dem Vorjahr. Der Verkehrsverwaltung ist das Problem bereits seit Oktober bekannt. Von Ann-Kathrin Hipp und Nina Breher.

Technischer Ausfall der Langzeitmessstellen: Vorjahresdaten über Berliner Autoverkehr höchstwahrscheinlich verloren gegangen
Foto: Imago/Schöning

Ebenso unbeantwortet bleibt übrigens die Frage, ob auf Berlins Straßen in diesen Winter mehr oder weniger Autos unterwegs waren als im Vorjahr. Die Langzeit-Messstellen, die vorbeifahrende Fahrzeuge aufzeichnen und Daten für die Statistik sammeln, sind seit Oktober kaputt. Laut Verkehrsverwaltung hat „die Solartechnik mit sehr alten Batterien“ versagt. Neue, zuverlässigere Technik werde aktuell installiert. Und die Daten? „Mutmaßlich verloren gegangen“.