So treffen die steigenden Energiepreise die Berliner

Fast alle Haushalte müssen sich auf deutlich höhere Kosten für Strom und Gas einstellen. Was das konkret bedeutet, zeigen vier Berichte von Checkpoint-Lesern. Von Christian Latz

So treffen die steigenden Energiepreise die Berliner
Die Lebenserhaltungskosten in Berlin steigen rasant (Symbolbild). Imago/Panthermedia

Als Opfer der prekären Energieversorgung müssen sich derzeit fast alle Haushalte fühlen. Gestern haben wir Sie gefragt, wie sehr die Preiserhöhungen bei Strom und Gas gerade bei Ihnen einschlagen. Etliche Leserinnen und Leser haben uns geantwortet. Eine Auswahl:

+ Kathrin B.: „Das Jahr 2022 begann mit einem Abschlag von 166 Euro für den Heizstrom. Mittlerweile war ich bei 220 Euro angekommen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden