Berliner Modell „Housing First“ vermeldet Erfolg

Der Senat will mit dem Vorhaben Obdachlosigkeit bekämpfen. Ein aktueller Bericht zeigt positive Ergebnisse. Nur einem Mieter wurde inzwischen wieder gekündigt. Von Julius Betschka

Berliner Modell „Housing First“ vermeldet Erfolg
Udo, ein Obdachloser, sitzt in Berlin an der Spree im Regierungsviertel und bittet um Unterstützung. Seinen Schlafplatz hat Udo in einem Zelt, auch an der Spree, rund 200 Meter vom Reichstag entfernt aufgestellt. (Archivbild) Foto: Kay Nietfeld/dpa

Housing First, das hat sich der Senat stolz auf die Fahnen geschrieben. Nicht weniger als die Obdachlosigkeit beenden, will man so. Jetzt ist ein wissenschaftlicher, geradezu euphorischer Abschlussbericht über die Pilotprojekte erschienen. „Die sehr erfolgreiche Modellphase von Housing First Berlin hat gezeigt, dass dieser Ansatz nicht nur funktioniert, sondern eine Lücke im bereits sehr differenzierten Angebot der Berliner Wohnungsnotfallhilfe schließt“, schreibt Professorin Susanne Gerull darin.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden