236 Polizeieinsätze im Park am Gleisdreieck

Vor allem an Wochenenden musste die Berliner Polizei in diesem Jahr besonders oft zum Gelände im Kreuzberger Wohngebiet anrücken. Die Liste der Gründe ist lang. Von Lorenz Maroldt

236 Polizeieinsätze im Park am Gleisdreieck
Die Liste der Gründe für die Polizeieinsätze im Park am Gleisdreieck in Berlin-Kreuzberg ist lang - darunter finden sich allerdings nur zwei "Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz." Foto: Georg Ismar

Der Begriff „Feierwütig“ bekommt in Berlin eine neue Bedeutung: Auch an diesem (nachts eher kühlen) Wochenende räumte die Polizei mehrere Park-Partys – und wurde immer wieder mit Flaschen beworfen. Besonders oft knallt es im Park am Gleisdreieck, der mitten in einem Wohngebiet liegt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden