Club-Betreiber wehren sich mit You-Tube-Video gegen Verdrängung

Viele Berliner Clubs sind latent bedroht. „Berlin, don’t break our hearts“, fordern nun die Betreiber der „Griessmühle“. Der Senat sagt Unterstützung zu. Von Björn Seeling.

Club-Betreiber wehren sich mit You-Tube-Video gegen Verdrängung
Foto: Johannes Eisele/dpa

Über Silvester hat Berlins Clubszene wieder gezeigt, wie wichtig sie für Image und den Tourismus ist: Tanz in allen Sälen, und allein die Schlange vorm Berghain hätte mindestens einmal rund ums, nun ja, Saarland gereicht. Dennoch ist die Sorge vor Verdrängung groß. Die Betreiber der „Griessmühle“, eines Clubs unweit des Neuköllner Estrel-Hotels, haben jetzt ein Video auf YouTube veröffentlicht, in dem sie eindringlich vor den Gefahren für die Szene warnen.

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar