Erhöhte Feinstaubbelastung: In Berlin herrschte am Nikolaustag dicke Luft

Die Hauptstadt-Luft war in dieser Woche verschmutzter als sonst. Das bestätigte die Umweltverwaltung. Ein Grund für die Atemwegs-Belastung: die Windrichtung Ost-Süd-Ost. Von Lotte Buschenhagen

Erhöhte Feinstaubbelastung: In Berlin herrschte am Nikolaustag dicke Luft
Ein Straßenschild auf der Leipziger Straße in Berlin. Foto: Imago/Marius Schwarz

Für alle, die in dieser Woche noch nicht zum Durchatmen gekommen sind, haben wir eine mögliche Erklärung: Die Berliner Luft war in dieser Woche verschmutzter als sonst. Die Umweltverwaltung bestätigte dem Checkpoint, was Wetterapps bereits vermeldeten: „In Berlin wurden am 5. und 6. 12.2023 erhöhte PM10-Tagesmittelwerte festgestellt.“ Auch bekannt als Feinstaub.

Die Werte lagen im Mittel aber noch unter dem Tagesgrenzwert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden