Berlins Polizei schützt sich schlechter als die Polizei erlaubt

Einbrüche und Stromausfall bei der Polizei – dem Gewerkschaftssprecher platzt jetzt der Kragen: „Besser, wenn endlich die komplette Liegenschaft geklaut wird.“ Von Robert Ide

Berlins Polizei schützt sich schlechter als die Polizei erlaubt
Foto: Fredrik von Erichsen

Schon wieder wurde nachts auf das Gelände in Biesdorf eingedrungen – offenbar, um Buntmetall zu stehlen. Erst vor wenigen Wochen brannten auf dem unsicheren Sicherstellungsareal für Unfallfahrzeuge drei Autos aus – wohl nach Brandstiftung, um Spuren zu verwischen. Zuletzt war im hiesigen Polizeiabschnitt 62 auch noch die Heizungsanlage ausgefallen und nach der Aufstellung von Heizlüftern, wie berichtet, sogar der Strom.

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar