Wahlkampf-Schleichwerbung? Wie ein Ex-Polizeivizepräsident für die CDU wirbt

Der Werber verschleiert, dass er im Auftrag wirbt. Was sonst Schleichwerbung heißt, ist für die CDU im Berliner Südwesten eine „Wahlempfehlung“. Von Nina Breher.

Wahlkampf-Schleichwerbung? Wie ein Ex-Polizeivizepräsident für die CDU wirbt
Foto: imago images/Jürgen Heinrich

Wir bleiben beim Thema Wahlkampfmanöver – und bei der CDU. Einige Steglitz-Zehlendorfer dürften geschluckt haben, als sie ein persönlich adressiertes Schreiben vom „Polizeivizepräsident a.D.“ aus dem Briefkasten fischten, schlichte Schreibmaschinenschrift auf weißem Umschlag. Darin: Ein ebenso schlichter Brief, in dem – das wird erst am Ende des ersten Absatzes klar – Ex-Polizeipräsident Gerd Neubeck dafür wirbt, Thomas Heilmann in den Bundestag zu wählen, weil er sich vorbildlich gegen Kriminalität einsetze.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden