Obdachlose leiden besonders unter Corona

… und Naomi wirbt in ihrem Tweet auch für die finanzielle Unterstützung Obdachloser, die besonders unter der Pandemie leiden – vor allem in Massenunterkünften, die jetzt noch gefährlicher sind als die Übernachtung auf der Straße (die ersten musste bereits geräumt werden). Warum ist es nicht möglich, mit staatlicher Hilfe die ohnehin leerstehenden Hotels zu nutzen, für eine menschenwürdige Unterbringung mit Decke warmer Dusche?

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden