Die Zukunft der Berliner Soundkünstler

Sonntagmorgen – So ziemlich das Gegenteil von Weltuntergang sollten die in eine noch unerhörte Zukunft blickenden Absolventinnen des Masterstudiengangs Sound Studies der UdK Berlin empfinden, die ihre Abschlussarbeiten von 10 bis 15 Uhr im Collegium Hungaricum (Dorotheenstraße 12) präsentieren, schließlich sind sie jetzt Meister der Künste und die Welt steht ihnen offen. Oder nicht? Federica Sosta zum Beispiel schließt ihr Studium mit einem „präapokalyptischen Spaziergang“ ab, der eigentlich eine Installation ist, in der sich Besucher:innen performativ in das Gefühl des kommenden Untergangs einfühlen können. Wer verlässt den sicheren Raum des Kunststudiums schon ohne Unbehagen?