Bodo Pfalzgraf käme heute wohl nicht mehr in den Polizeidienst

Der Funktionär der konservativen DPolG war in rechten Organisationen. Die Polizei-Pressestelle sagt dazu nichts, wird aber dennoch deutlich. Von Julius Betschka

Bodo Pfalzgraf käme heute wohl nicht mehr in den Polizeidienst
Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Bleiben wir bei der Polizei: Eine „taz“-Recherche hatte kürzlich gezeigt, dass der Berliner Vorsitzende der konservativen Polizeigewerkschaft DPolG, Bodo Pfalzgraf, deutlich länger Mitglied im Hoffmann-von-Fallersleben-Bildungswerk war, als bisher bekannt. Der Verfassungsschutz bezeichnete die Organisation später als „rechtsextreme Tarnorganisation“.

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar