Fast überall Ärger um neue Toilettenhäuschen

Wo in Berlin neue WCs installiert werden, gibt es Beschwerden. Die Pissoirs sind nicht blickdicht. Jetzt soll nachgerüstet werden. Von Anke Myrrhe

Fast überall Ärger um neue Toilettenhäuschen
Foto: Paul Zinken/dpa

Ziemlich, äh... beschissen läuft es offenbar mit dem neuen Berliner Toilettenkonzept. Sieben Millionen Euro gibt der Senat für neue öffentliche WCs aus, die man vor allem meinte zu brauchen, als es noch lief mit (und vor allem bei) den Touristen. Dass die Berliner Weltoffenheit nun ziemlich sichtbare Urinproben hinterlässt, verursacht nicht nur vor dem Weddinger Café Leo am Leopoldplatz Ärger (CP von gestern).

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar