Angst vor Eskalation nach Irans Angriff auf Israel

nach dem Raketenangriff aus dem Iran auf Israel geht die Angst um vor einer Eskalation – im Nahen Osten, aber auch in Berlin. Hier hatte die Polizei noch vor den nächtlichen Attacken einen „Palästina-Kongress“ abgebrochen – die Veranstalter wollten per Video einen Redner zuschalten, für den wegen antisemitischer und gewaltverherrlichender Reden in Deutschland ein Betätigungsverbot gilt. Seitdem gibt es neue Demonstrationen – und in der Stadt tauchen rote Dreiecke auf, an Häuserwänden, Statuen und auf Plakaten, vor allem (aber nicht nur) in Neukölln: So markiert die Terrororganisation Hamas ihre Feinde. Getroffen hat es u.a. den Techno-Club „//:about blank“ am Ostkreuz (hier zu sehen).
Der Club zeigt allerdings auch, wie aus Hass Liebe werden kann, jedenfalls symbolisch (hier zu sehen).