Senat verpennt Breitbandanschluss der Schulen

2016 kündigte R2G an, Berlins „Schulen mit schnellen Breitbandanschlüssen“ auszustatten. Passiert ist seither nichts, nicht mal ein Antrag wurde gestellt. Von Lorenz Maroldt

Senat verpennt Breitbandanschluss der Schulen
Foto: Julian Stratenschulte/dpa

wenn es um die Digitalisierung der Schulen geht, gibt sich der Senat fröhlich optimistisch – der Anschluss an die Neuzeit, so der verbreitete Eindruck, ist demnach nur noch einen Mausklick entfernt. Schließlich hatte Rot-Rot-Grün zum Start 2016 ja auch versprochen: „Die Koalition wird die IT-Infrastruktur der Schulen mit schnellen und leistungsfähigen Breitbandanschlüssen, WLAN für alle und einer zeitgemäßen Hard- und Software-Ausstattung ausbauen.“ (Koalitionsvertrag, S.

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar