Staatsanwaltschaft nutzt Tesla-Aufnahmen für Ermittlungen

Was uns elegant zur nächsten Meldung führt: Denn wedelt die Staatsanwaltschaft mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschlusses, muss Tesla die Video-Daten auch unfreiwillig freigeben. Die Ermittler konnten mit den Aufnahmen kürzlich die Geschwindigkeit eines in Pankow verunfallten Rasers errechnen, wie mein Kollege Stefan Jacobs berichtet.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden