Berliner Senat verschweigt Vornamen von Silvester-Tatverdächtigen

Der Berliner Senat will die Vornamen von Tatverdächtigen der Silvesternacht nicht nennen. Als Begründung nennt die Innenverwaltung den Datenschutz, heißt es in einer AfD-Anfrage, die dem Tagesspiegel vorab vorliegt. Ja genau, auch die AfD hatte danach gefragt, sogar schon mindestens einen Tag vor der Berliner CDU, die sich damit in zweifelhafter Gesellschaft befindet.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden