Berlin kauft Elektrozäune gegen Wildschweine

Die Notfallpläne der Stadt sind bereits vom Zaun gebrochen; sie bestehen aus Wild- und Elektrozäunen. Zehn Kilometer sind schon gebunkert, zehn weitere unterwegs. Von Robert Ide

Berlin kauft Elektrozäune gegen Wildschweine
Foto: Imago/Schöning

Eine ziemliche Wildschweinerei droht Berlin beim Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest. Eine „nationale Kraftanstrengung“ verlangt Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CSU) in einem Brief an den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD). Darin verlangt sie, „sämtliche mögliche Nahrungsquellen“ aus dem Stadtgebiet zu tilgen, etwa „unachtsam weggeworfene Essensreste“. Offenbar traut sie Berlin viele Schweinereien zu – aber das?

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden