Nur noch Ärzte dürfen Tattoos entfernen

Vom Leben gezeichnet sind viele Berlinerinnen und Berliner - bis auf die Haut. Aber wenn das Tattoo keinen mehr umhaut, muss es wieder weg. Damit die Entfernung per Laser nicht gesundheitlich unter die Haut geht (Gefahren sind etwa Verbrennungen, Pigmentveränderungen oder gar Krebserkrankungen), dürfen bald nur noch Ärzte den Körper von alten Liebesschwüren befreien. „Die Tattoo-Entfernung wird viel teurer und es wird lange Wartezeiten geben“, warnt Markus Lühr, der Berliner Gründer von „Tattoolos“ (via dpa auf berlin.de).

Lesen Sie weiter als Checkpoint-Abonnent

Der beste Berlin-Überblick. Als Newsletter und jetzt auch im Web.

  • Der preisgekrönte Newsletter.
    Lesen Sie den original Checkpoint. Ungekürzt.
  • Checkpoint am Wochenende: Unsere Tipps für Ihre 48 Stunden Berlin – und jwd
  • Checkpoint im Web: Zugang zu unserem Archiv und alle Berlin-Tipps auf unserer Karte
  • Fast kostenlos*
    *Kostet weniger als wie ’ne trockene Schrippe am Tag (23 Cent)

Jetzt 30 Tage kostenlos testen: