Wie Berlins Schüler ihre Klima-Proteste verändern wollen

Der Frust bei den Aktivisten von „Fridays for Future” ist groß. Die Streiks haben kaum etwas bewirkt. Jetzt will sich die Gruppe neu organisieren. Von Julius Betschka

Wie Berlins Schüler ihre Klima-Proteste verändern wollen
Foto: Christoph Soeder/dpa

Sie haben keinen Preis für etwaige Peinlichkeiten verdient, sondern für ihr Engagement: die Aktivisten von Fridays for Future (FFF). Aber was haben sie erreicht? Zu wenig, so die selbstkritische Erkenntnis der klimabewegten Schülerinnen und Schüler. Sie waren zwar laut, aber außer eines möglichen Aufsichtsratspostens für Chef-Demonstrantin Luisa Neubauer bei Siemens (...

Lesen Sie weiter als Checkpoint-Abonnent

Der beste Berlin-Überblick. Als Newsletter und jetzt auch im Web.

  • Der preisgekrönte Newsletter.
    Lesen Sie den original Checkpoint. Ungekürzt.
  • Checkpoint am Wochenende: Unsere Tipps für Ihre 48 Stunden Berlin – und jwd
  • Checkpoint im Web: Zugang zu unserem Archiv und alle Berlin-Tipps auf unserer Karte
  • Fast kostenlos*
    *Kostet weniger als wie ’ne trockene Schrippe am Tag (23 Cent)

Jetzt 30 Tage kostenlos testen: