BVV-Vorsteher fordert „Hygieneprüfung“ von Newsletter

Zur Sitzungseröffnung kommentiert Vorsteher Bosse die Berichterstattung durch Leute-Autor Robert Klages. Schnell wurde da der Tonfall rauer. Von Lorenz Maroldt.

BVV-Vorsteher fordert „Hygieneprüfung“ von Newsletter
Foto: Robert Klages/Tsp

Und damit kommen wir zum alten „roten Adel – konkret: zu Rainer Bosse, dem BVV-Vorsteher in Lichtenberg. Zu Beginn der Sitzung verlas der Ex-FDJ-Funktionär (von der Stasi als „Gesellschaftlicher Mitarbeiter Sicherheit“ geführt, zuletzt im DDR-Ministerium für Touristik tätig) eine Erklärung seines inneren Politbüros zur gefälligen Berichterstattung und über „guten“ Journalismus.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden