Bezirke lassen Wirte am langen Arm verhungern

Endlich wieder essen gehen und draußen sitzen? Das konnten nur wenige Gastwirte in Pankow und Mitte anbieten – denn viele Außengastro-Anträge blieben liegen. Von Lorenz Maroldt

Bezirke lassen Wirte am langen Arm verhungern
Hochgestellte Stühle während des Lockdowns – das sollte diesen Sommer für Berlins Gastro-Szene eigentlich anders laufen. Foto: Bildgehege/Imago

Aus Anlass des „Anti-Prokrastinationstags“ schauen wir uns zu Beginn gleich mal an, was in der Berliner Verwaltung (Motto: Was du heute kannst besorgen, das verschieb‘ auf übermorgen) im Sommer so alles liegen geblieben ist… ah ja, hier zum Beispiel, die „Anträge auf gebührenfreie Genehmigungen für die Sondernutzung öffentlicher Straßenflächen”, die Kneipen und Restaurants besser durch die Pandemie bringen sollten (wegen der Ansteckungsgefahr in den Innenräumen).

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden