Plätze halbiert, Kosten verdoppelt

Rund 3300 Kitaplätze aus Holz wollte das Land bauen lassen. 2019 sollten die ersten Kinder einziehen – mit nur zwei Jahren Verspätung ist es nun so weit. Von Anke Myrrhe und Susanne Vieth-Entus

Plätze halbiert, Kosten verdoppelt
Schade, dass nur halb so viele Kinder wie geplant „Mokibs“ nutzen können. Foto: Sonja Marzoner/dpa

Apropos Visionen: Rund 3300 Kitaplätze aus Holz wollte das Land bauen lassen. Das war 2017, und 2019 sollten die ersten Kinder einziehen. Da sich zunächst kein Bauherr für die rund 30 modularen Kitabauten („Mokibs“) fand (Grund: hochtrabende Konditionen), musste erneut ausgeschrieben werden. Das Projekt verteuerte sich derart, dass die 74 Millionen Euro aus dem Sondervermögen Infrastruktur nur noch für neun Kitas mit 1224 Plätzen reichten.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden