AfD-Abgeordneter Martin Trefzer verteidigt Ausschuss-Teilnahme

Martin Trefzer ist mit dem Coronavirus infiziert. Während sein Test bearbeitet wurde, war er im Parlament. Trefzer sieht kein Fehlverhalten. Aus dem Checkpoint. Von Stefan Jacobs

AfD-Abgeordneter Martin Trefzer verteidigt Ausschuss-Teilnahme
Foto: Jörg Carstensen/dpa

Der mit dem Coronavirus infizierte AfD-Abgeordnete Martin Trefzer widerspricht der Darstellung im CP von gestern, wonach er leichtfertig an einer Ausschusssitzung teilgenommen und dadurch andere Abgeordnete gefährdet habe, statt in häuslicher Quarantäne auf sein (letztlich positives) Testergebnis zu warten: Nachdem er an einer Veranstaltung mit dem (coronainfizierten) israelischen Botschafter teilgenommen habe, sei er zum Test eingeladen worden, aber bereits eine Stunde später habe die Verwaltung des Abgeordnetenhauses unter Berufung auf „die Amtsärzte“ Entwarnung für die Teilnehmer dieser Veranstaltung gegeben.

Lesen Sie weiter als Checkpoint-Abonnent

Der beste Berlin-Überblick. Als Newsletter und jetzt auch im Web.

  • Der preisgekrönte Newsletter.
    Lesen Sie den original Checkpoint. Ungekürzt.
  • Checkpoint am Wochenende: Unsere Tipps für Ihre 48 Stunden Berlin – und jwd
  • Checkpoint im Web: Zugang zu unserem Archiv und alle Berlin-Tipps auf unserer Karte
  • Fast kostenlos*
    *Kostet weniger als wie ’ne trockene Schrippe am Tag (23 Cent)

Jetzt 30 Tage kostenlos testen: