Kommission legt Bericht zur Chaos-Wahl in Berlin vor

Fehlende Stimmzettel und überforderte Helfer: Der Superwahltag 2021 lief gründlich schief. Wie es besser laufen kann, zeigen die Vorschläge einer Expertengruppe. Von Daniel Böldt

Kommission legt Bericht zur Chaos-Wahl in Berlin vor
In Berlin-Pankow mussten bereits am Wahlabend Stimmen neu ausgezählt werden. Foto: Christophe Gateau/dpa

Eine Königin ohne Land – so bezeichnet die Expertenkommission zur Aufarbeitung der Wahlpannen 2021 die Landeswahlleiterin in Berlin. Und es muss schon einiges passieren, damit ein Gremium zu solch blumigen Worten greift. Der Bericht, der dem Checkpoint vorliegt, soll heute vorgestellt werden. Er zeichnet auf 64 Seiten ein Bild des Scheiterns der Wahl vom 26. September 2021. Fehlende oder falsche Stimmzettel, geschätzte Wahlergebnisse, zu wenig Wahlhelfer:innen und, und, und.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden