Behördenpingpong mit Müllsäcken

Viele Gäste verursachen viel Abfall. So ist es auch am Wannseestrand. Wer den wegräumt, ist allerdings unklar. Fünf Kandidaten sind im Rennen – und keiner fühlt sich zuständig. Von Lorenz Maroldt

Behördenpingpong mit Müllsäcken
Foto: Gregor Fischer/dpa

Bei unserem beliebten Behördenpingpong schlägt heute SPD-Ordnungsstadtrat Michael Karnetzki aus Steglitz-Zehlendorf auf – es geht um den Müll am Wannseestrand. Der Politiker „verweist auf die Zuständigkeit der Berliner Forsten, da die Badestelle im Wald liegt“. Scharfsinnig analysiert er die Lage so: Entweder sind die Mülleimer zu klein oder es gibt zu wenige davon („In meinen Augen…“).

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar