Barbetreiberin in Brief an Senat – „Diese Öffnung ist eine Farce“

Viele Berliner Gastronomen fühlen sich vom Senat im Stich gelassen. Eine hat nun einen wütenden Brief geschrieben. Von Anke Myrrhe

Barbetreiberin in Brief an Senat – „Diese Öffnung ist eine Farce“
Foto: Rebecca Staszek

Draußen auf den Straßen jedenfalls macht sich der Eindruck breit, dass nicht alle Branchen gleich wichtig sind. Was die neuen Vorschriften für Barbetreiber bedeuten, hat Susanne Baró Fernández nun in einem offenen Brief an den Senat formuliert, Titel: „Diese Öffnung ist eine Farce.“ Darin beklagt die Betreiberin des Timber Doodle in der Wühlischstraße 37 in Friedrichshain vor allem schlechte Kommunikation und unverständliche Regeln.

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar