Wann beginnt die U2-Tunnelsanierung am Alexanderplatz? Berliner Fahrgastverband fordert „klare Fristen“ vom Hochhausbauherrn Covivio

U-Bahn-Fahrgäste in Mitte sind genervt vom Chaos. Ein Treffen zwischen Bauherrn, BVG und Politik soll am Mittwoch Licht ans Ende des gesperrten U2-Tunnels bringen. Von Christian Latz

Wann beginnt die U2-Tunnelsanierung am Alexanderplatz? Berliner Fahrgastverband fordert „klare Fristen“ vom Hochhausbauherrn Covivio
Immer noch besteht Unklarheit über die nötige Tunnelsanierung am Alexanderplatz - am Mittwoch nun soll ein klärendes Treffen von Politik, BVG und Bauherrn stattfinden. Foto: Imago/Jürgen Held

Ein fast schon fatalistischer Dauerbrenner ist leider weiterhin die Unterbrechung der U2 am Alexanderplatz. Die Fahrgäste sind genervt, Berlins Nahverkehr wird unattraktiver und doch besteht alles, was bislang geschieht aus Warten darauf, dass der schuldige Hochhausbauherr Covivio endlich die nötigen Genehmigungsunterlagen einreicht und mit der Tunnelsanierung beginnt. Mit dem Warten reicht‘s, findet der Berliner Fahrgastverband IGEB: Covivio müssten vom Senat „klare Fristen gesetzt werden“, wann die Unterlagen samt Datum des Sanierungsendes vorliegen sollen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden