Warum Berlins Schuldächer jetzt bald doch Strom produzieren

Auf den Dächern sollen Berlins Schulneubauten Strom produzieren. Doch der Senat stritt über Zuständigkeiten. Jetzt gibt es eine Lösung. Aus dem Checkpoint. Von Stefan Jacobs.

Warum Berlins Schuldächer jetzt bald doch Strom produzieren
Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Es gibt gute Nachrichten von der Solarhauptstadt Berlin: heute und morgen scheint die Sonne bei mindestens 10 Grad. Außerdem ist geklärt, wie die Schulneubauten zu ihren gesetzlich vorgeschriebenen Solarstromdächern kommen bzw. umgekehrt. Nachdem anfangs Schul-, Bau- und Bildungsverwaltung unterschiedlicher Meinung über ihre jeweilige (Un-)Zuständigkeit waren, sind inzwischen mit den Stadtwerken Standards vereinbart worden: Senat und Howoge bauen die Schulen samt leerer Kabelschächte, dann kommt ein Gründach drauf und darauf die Photovoltaik, die sich meist sogar bei laufendem Betrieb nachrüsten lasse, wie Stadtwerke-Sprecher Stephan Natz sagt.

Lesen Sie weiter als Checkpoint-Abonnent

Der beste Berlin-Überblick. Als Newsletter und jetzt auch im Web.

  • Der preisgekrönte Newsletter.
    Lesen Sie den original Checkpoint. Ungekürzt.
  • Checkpoint am Wochenende: Unsere Tipps für Ihre 48 Stunden Berlin – und jwd
  • Checkpoint im Web: Zugang zu unserem Archiv und alle Berlin-Tipps auf unserer Karte
  • Fast kostenlos*
    *Kostet weniger als wie ’ne trockene Schrippe am Tag (23 Cent)

Jetzt 30 Tage kostenlos testen: