Berlin-Mitte ist, wenn man elf Tage auf den Corona-Test warten soll

Ein Mann will sich als Kontaktperson beim Gesundheitsamt Mitte testen lassen. Das sieht offenbar keine Dringlichkeit. Brisant ist aber noch etwas Anderes. Von Ann-Kathrin Hipp

Berlin-Mitte ist, wenn man elf Tage auf den Corona-Test warten soll
Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Wie kompliziert sich auch nach Monaten der Pandemie die Eindämmungsstrategie gestaltet, zeigt der folgende Berlin-Fall: Ein Mann wollte sich als Kontaktperson ersten Grades beim Gesundheitsamt Mitte testen lassen, weil seine (hochschwangere Frau) sich mit dem Coronavirus infiziert hatte. Vergangenen Donnerstag versuchte er’s. Den ersten freien Termin gab’s berlinbehördenlike allerdings erst am 21. September.

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar