Nur drei Prozent der Falschparker abgeschleppt

Die Polizei hat ein verschärftes Auge auf Berlins Verkehr geworfen. Aber die überwältigende Mehrheit der falsch abgestellten Autos wurde stehen gelassen. Von Stefan Jacobs

Nur drei Prozent der Falschparker abgeschleppt
Foto: Alexander Heinl/dpa

Die Polizei hat wieder mal ein verschärftes Auge auf den Wilden Westen geworfen, also den Berliner Straßenverkehr. Bilanz der fünftägigen Schwerpunktaktion: 4371 Ordnungswidrigkeiten, 72 Straftaten. Konkret: 328 Abbiegeverstöße, 13 Alkoholisierte (Rekord: E-Scooter-Fahrer mit 2,25 Promille), 16 anderweitig Zugedröhnte. 849 fuhren bei Rot (davon 706 Radfahrer), 222 ohne Gurt, 545 mit Handy am Ohr. 93 Autos fuhren verbotswidrig durch Fahrradstraßen, 368 Radler auf Gehwegen.

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar