Mopsfledermaus könnte bedrohte „Kolonie10“ retten

In Wedding kämpft die „Kolonie10“ seit Jahren gegen ihre Verdrängung. Zur Rettung des schmucken Remisenhofes kommt nun die Mopsfledermaus angeflattert. Von Julius Betschka

Mopsfledermaus könnte bedrohte „Kolonie10“ retten
Foto: Stefan Thomas/dpa

Fledermäuse genießen nicht den allerbesten Ruf. Das hat viele – jaja, auch aktuelle – Gründe. Die Mopsfledermaus allerdings macht sich gerade beliebt: In Wedding kämpft die „Kolonie10“ seit Jahren gegen ihre Verdrängung. Der schmucke Remisenhof war lange Zeit Refugium für 40 Bewohner, Gewerbetreibende, Künstler.

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar