„Freiräume sind keine rechtsfreien Räume“

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch das Wahlkreisbüro des Berliner SPD-Abgeordneten Andreas Geisel verschandelt. Nun äußert sich der Senator. Von Ann-Kathrin Hipp

„Freiräume sind keine rechtsfreien Räume“
Foto: Fabian Sommer/dpa

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch das Wahlkreisbüro des Berliner SPD-Abgeordneten (& Innensenators) Andreas Geisel in Karlshorst mit Farbe beschmiert und eine Fensterscheibe sowie die Glastür mit einem Hammer eingeschlagen. „Du Wichser“ und „Wir bleiben alle!“ war in lila Farbe zu lesen. Wie der Checkpoint erfuhr, soll es sich um mindestens drei Täter handeln, die dunkel gekleidet auf Fahrrädern davonfuhren.

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar