Berlins Schulen im Südwesten dürfen sich nicht um Luftfilter kümmern

In Steglitz-Zehlendorf ist es Schulen immernoch verboten, eigene Luftfilter anzuschaffen – obwohl der Bezirk bisher nur 100 Geräte ausliefern konnte. Von Anke Myrrhe

Berlins Schulen im Südwesten dürfen sich nicht um Luftfilter kümmern
Foto: Bernd Friedel/Imago

In Steglitz-Zehlendorf dürfen weiterhin keine eigenen Luftfilter angeschafft werden – obwohl der Bezirk nach eigener Angabe nur 100 Filter an 14 Schulen ausliefern konnte. In einem Brief an die Schulen schrieb das Bezirksamt Ende Januar, um eine „umfassende Bewertung zu gewährleisten“, habe das Schul- und Sportamt unter Beteiligung des Hochbauamtes und des Rechtsamtes die Thematik geprüft ­– Ergebnis: „Es wurde entschieden, dass Luftreinigungsgeräte in Form von Sachspenden oder in Eigenregie angeschaffte Geräte in den bezirklichen Schulstandorten nicht eingesetzt werden dürfen“.

Auf Checkpoint-Anfrage antwortete der zuständige Stadtrat Frank Mückisch (CDU) am 15.Februar: „Mit Schreiben vom 28.01.2021 habe ich den Schulen im Bezirk meine Hinweise zur Anschaffung von Luftreinigungsgeräten durch Eltern und Fördervereine zukommen lassen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden