Eltern in Friedrichshain-Kreuzberg warten lange auf Hortbetreuung

Erstklässler bekommen derzeit häufig nur die Mindestbetreuung. Das Jugendamt ist mit der Bearbeitung der Anträge überfordert. Von Lorenz Maroldt

Eltern in Friedrichshain-Kreuzberg warten lange auf Hortbetreuung
Foto: Imago Images/Shotshop

Noch ist Monika Herrmann Bürgermeisterin und als solche auch zuständig für die Abteilungen Jugend und Familie – in einem Brief an die Eltern der Erstklässler im Bezirk gab sie gerade die Wartezeiten für die Bearbeitung der Hortanträge (ergänzende Förderung/Betreuung) bekannt: „ca. 10-12 Wochen“. Pffff… Die Folgen: „Eine Hortbetreuung, die über den Rechtsanspruch hinausgeht (Frühhort/Späthort/Ferienbetreuung), ist bis zur abschließenden Bearbeitung ihres entsprechenden Antrags nicht möglich.“ Und das bedeutet: 1) Um 16 Uhr ist Schluss.

Tagesspiegel Plus

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar