„Adler Group“ lässt Mieter in Steglitz im Kalten sitzen

Seit Montag müssen die Mieter in einem Haus der großen „Adler Group“ frieren. Und was kommt von selbiger außer warmen Worten? Bislang herzlich wenig. Von Lorenz Maroldt.

„Adler Group“ lässt Mieter in Steglitz im Kalten sitzen
Foto: dpa-tmn

Wir steigen ein paar Preisstufen abwärts und schauen mal wieder bei jenen vorbei, die zwangsweise cool sind, weil ihre Massenvermieter sie mit kaputter Heizung tage- und auch wochenlang dem nächsten Kälteeinbruch entgegenzittern lassen (siehe CP seit 2014). Heute klingeln wir in einem Haus in Steglitz, es gehört der „Adler Group“ (70.000 Wohnungen im Bestand), Heizungsausfall seit Montag.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden