Australisches Frühstück im Silo Coffee

Die Friedrichshainer unter den Heavy-Breakfastern werden seit Jahren fürstlich im „Silo Coffee“ abgefrühstückt – mit der australischen Variante. Von Stefanie Golla

Australisches Frühstück im Silo Coffee
Foto: Silo Coffee

Essen & Trinken – Es gibt Menschen, für die ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages, am besten deftig, auf jeden Fall gehaltvoll. Die Friedrichshainer unter den Heavy-Breakfastern werden seit Jahren fürstlich im Silo Coffee mit der australischen Variante abgefrühstückt: pochierte Bio-Eier auf Sauerteigtoast mit Austernpilzen in Trüffel-Öl, Pecorino-Käse, Zitrone, frischen Kräutern und Aioli. Gleichzeitig klaffen große Wunden im Friedrichshainer Frühstücksherz, weil der Laden in der Gabriel-Max-Straße gerade renoviert wird und Silo solang in die Pannierstraße 40 gezogen ist. Der neue Laden in Neukölln wird bleiben, auch wenn sich das Konzept im Sommer ändern wird.

Lesen Sie weiter als Checkpoint-Abonnent

Der beste Berlin-Überblick. Als Newsletter und jetzt auch im Web.

  • Der preisgekrönte Newsletter.
    Lesen Sie den original Checkpoint. Ungekürzt.
  • Checkpoint am Wochenende: Unsere Tipps für Ihre 48 Stunden Berlin – und jwd
  • Checkpoint im Web: Zugang zu unserem Archiv und alle Berlin-Tipps auf unserer Karte
  • Fast kostenlos*
    *Kostet weniger als wie ’ne trockene Schrippe am Tag (23 Cent)

Jetzt 30 Tage kostenlos testen: