„Dass ich wegen einem Edeka-Besuch sterben könnte“ – die Sorgen der Checkpoint-Leser

Schön da draußen, oder? Doch vor dem Fenster lockt nicht nur der Frühling; es lauern auch Ängste, Kummer, Sorgen. Wir haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, gefragt, was Ihnen gerade am meisten Sorge bereitet. Hier einige von sehr vielen Antworten, die vor allem eines zeigen: Wer sich um andere Sorgen macht, sorgt gut für uns alle.

„Meine größte Sorge ist, dass das Leben in Bezug auf Gesundheit, friedliches Zusammenleben und finanzielle Sicherheit aus den Fugen gerät.“

„Dass diese Situation noch lange anhalten könnte, obwohl die Dunkelziffer der Genesenen und damit Immunen eigentlich zur Lockerung der Beschränkungen zumindest für diesen Personenkreis führen könnte.“

„Dass meiner Familie in Barcelona und London was passiert, und ich nicht hinkann.

Lesen Sie weiter als Checkpoint-Abonnent

Der beste Berlin-Überblick. Als Newsletter und jetzt auch im Web.

  • Der preisgekrönte Newsletter.
    Lesen Sie den original Checkpoint. Ungekürzt.
  • Checkpoint am Wochenende: Unsere Tipps für Ihre 48 Stunden Berlin – und jwd
  • Checkpoint im Web: Zugang zu unserem Archiv und alle Berlin-Tipps auf unserer Karte
  • Fast kostenlos*
    *Kostet weniger als wie ’ne trockene Schrippe am Tag (23 Cent)

Jetzt 30 Tage kostenlos testen: